VERANSTALTUNG: „Halle: Lebenswert – Investieren in die grüne Stadt der Zukunft“

WAS: „Halle: Lebenswert – Investieren in die grüne Stadt der Zukunft“
WANN: Donnerstag, 10. September 2015, ab 15:30 Uhr Stadtrundgang und ab 17 Uhr Vorträge und Diskussionsveranstaltung
WO: Treffpunkt Stadtrundgang: Landsberger Straße/Ecke Reideburger Straße; Diskussionsveranstaltung: Händel-Haus, Kammermusiksaal, Große Nikolaistraße 5, 06108 Halle (Saale)
WER: Vortäge von und Diskussion mit
– Heinrich Strößenreuther (Agentur für clevere Städte)
– Prof. Dr. Matthias Krause (Geschäftsführer SWH, Stadtwerke Halle)
– Steffen Drenkefuß (Dienstleistungszentrum Wissenschaft und Wirtschaft Halle)
– Chrisitan Feigl (Fraktion B’90/GRÜNE im Stadtrat Halle)
– Christian Kühn MdB (Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik, Fraktion B’90/GRÜNE im Bundestag)
Moderation: Prof. Dr. Claudia Dalbert (Fraktionsvorsitzende der Fraktion B’90/GRÜNE im Landtag von Sachsen-Anhalt)
Veranstalter: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag

>>Hier<< geht es zu ausführlichem Programm und Anmeldung.
(Ihre Anmeldung ist nicht zwingend, erleichtert jedoch den Organisatoren die Planung. Vielen Dank!)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Grüne Stadt der Zukunft“ der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag findet am 10. September 2015 eine spannende Veranstaltung besonderer Art mit Stadtrundgang, Vorträgen und Diskussion in Halle (Saale) statt. Mit dem Titel „Halle: Lebenswert – Investieren in die grüne Stadt der Zukunft“ laden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag Menschen in und um Halle über konkrete Unterstützung und Projekte für ein lebenswertes und grünes Halle zu diskutieren ein.

Wie lässt sich der neue Schwung bei der Modernisierung der Straßenbahnwege mithilfe des Stadtbahn-Programmes des Bundes auch für Fuß- und Radverkehr nutzen? Wie kann die Innenstadt lebenswerter und attraktiver gestaltet werden? Im Rahmen des Wettbewerbes „Zukunftsstadt“ werden neue Impulse für Wirtschaft und Infrastruktur gesetzt. Welche Aktivitäten für eine lebenswerte Stadtentwicklung, Mischung, Vielfalt und Teilhabe, sind zu erwarten? Welche Unterstützung und Investitionsanreize von Bundesebene sind wichtig für klimaschützende Investitionen und neue Jobs? Welche für bezahlbare und klimafreundliche Energieversorgung, und lebendige Wohnviertel und Innenstädte? Welche Chancen sehen Sie als Bürgerinnen und Bürger, Unternehmensgründerinnen und Unternehmensgründer, Studierende? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Vorträge und der Diskussion.

Verwandte Artikel