Mehr Akzeptanz und Gleichstellung von Menschen verschiedener sexueller Orientierung und mit verschiedenen Lebensmodellen

PRESSEMITTEILUNG, 15. Mai 2015, Halle (Saale)
Stadtverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Mehr Akzeptanz und Gleichstellung von Menschen verschiedener sexueller Orientierung und mit verschiedenen Lebensmodellen

Am Sonntag, 17. Mai 2015, ist der Internationale Tag gegen Homo-, Inter- und Transphobie (IDAHIT). An diesem Tag finden ab 15 Uhr verschiedene Aktionen auf dem Marktplatz statt. Der Höhepunkt wird um 17 Uhr ein „Rainbow-Flash“ sein. Zum diesjährigen Internationalen Aktionstags erklärt der Vorsitzende des Stadtverbands von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale), Umair Qureshi:

„Menschen verschiedener geschlechtlich-sexueller Identitäten, Körperlichkeiten, Lebens- und Familienformen erleben heute noch Alltagsdiskriminierungen, obwohl eine Akzeptanzzunahme und Stärkung der Grundrechte dieser Menschen in Europa und in Deutschland im weltweiten Vergleich zu verzeichnen ist. Die Praxis zeigt  jedoch, dass die Ablehnung dieser Menschen sowie „nichtkonventioneller“ Lebensmodelle auf allen Ebenen der Gesellschaft verbreitet sind. So zum Beispiel ist das Coming-Out für viele immer noch eine psychische Belastung. Sogar Gewalt gegen Homo- und Transsexuelle ist keine Ausnahme. Zu diesem Thema brauchen wir dringend aufklären und sie fängt unter anderem in der Schule an.
Daher stehen wir am Sonntag auf dem Marktplatz, um für mehr Akzeptanz und rechtliche Gleichstellung dieser Menschen sowie verschiedener Lebensmodelle weiterhin zu kämpfen. Wir haben politisch und gesellschaftlich noch viel zu tun.“

Verwandte Artikel