Kein Platz für Rassismus

PRESSEMITTEILUNG
Halle (Saale), 20.03.2015, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Stadtverband Halle (Saale)

Neonazis haben für den 22. März 2015 zu einer Demonstration auf der Silberhöhe aufgerufen. Unter dem Motto „Sicher leben, Asylflut stoppen“ wollen sie bei der Bevölkerung im Stadtteil Silberhöhe und auch in Halle (Saale) Ängste schüren. Wir wollen es nicht hinnehmen und rufen die Bürgerinnen und Bürger von Halle (Saale) zur zahlreichen Beteiligung an der Gegendemonstration ab 13:30 Uhr am Gesundheitszentrum auf der Silberhöhe auf. Dazu der Vorsitzende des Bündnisgrünen Stadtverbands Halle (Saale), Umair Qureshi:

„Es ist unfassbar, dass die Not der Menschen von den Nazis mit ihrer menschenverachtenden Ideologie missbraucht wird. Dagegen müssen wir zusammen mit »Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage« ein Zeichen setzen und zahlreich auf die Straße gehen. Wir müssen zeigen, dass die Ideologie der Nazis in unserer Stadt nicht Mehrheitsfähig ist. Mit ihrer ewig gestrigen Haltung zeigen die Nazis, dass sie die Menschenrechte und Demokratie mit ihren Füßen treten. Wir brauchen mehr Bildung und Aufklärung für eine weltoffene Gesellschaft, in der Menschenwürde und demokratische Grundwerte im Mittelpunkt stehen. Mit der Aktionswoche »Bildungswochen gegen Rassismus« in Halle sind wir auf einem guten Weg. Hier hört die Arbeit aber nicht auf: Der direkte Kontakt mit den Migrantinnen und Migraten sowie den Flüchtlingen ist ein weiterer wichtiger Aspekt, um den Vorurteilen entgegenzuwirken.
Wir wollen daher zusammen mit den Hallenserinnen und Hallensern am Sonntag gegen die Nazis friedlich aber lautstark auf die Straße gehen.“

Verwandte Artikel