Wie fahrradfreundlich ist Halle? Grüne rufen zur Bewertung des Fahrradklimas auf

Bietet Halle gute Bedingungen für den Radverkehr und fühlen sich die Radfahrerinnen und Radfahrer sicher? Das sind Fragen, die nur diejenigen beantworten können, die sich mit dem Rad in Halle fortbewegen.
Deshalb führt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) wieder den Fahrradklima-Test durch. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN rufen deshalb zur Teilnahme an diesem Test auf. Hierzu der Stadtvorsitzende Sebastian Kranich: „Beteiligen Sie sich an der Aktion des ADFC. Nur wer mitmacht, kann Verbesserungen erwarten. Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse, die im Frühjahr 2015 bekanntgeben werden. Auf welchem Platz wird unsere Stadt landen?“.

Die Aktion des ADFC läuft bereits seit dem 24.09.14 und wird bis zum 30.11.14 fortgesetzt. Sobald in einer Stadt mindestens 50 Teilnehmer mitmachen, wird sie in die bundesweite Vergleichswertung einbezogen. Die Teilnahme am Fahrradklima-Test ist ganz einfach. Das Beantworten der 27 Fragen auf der Internetseite www.fahrradklima-test.de dauert nur wenige Minuten.

„Halle ist eine Stadt des Fahrrads. 13 Prozent des Gesamtverkehrsaufkommens entfallen aktuell auf den Radverkehr. Und dieser Anteil wächst weiter. Dennoch sind noch immer viele Wege fürs Radfahren in einem schlechten Zustand. Auch gibt es noch nicht genügend Radabstellanlagen im öffentlichen Raum. Mit diesen Problemen haben Alltagsradfahrer tagtäglich zu kämpfen“ ergänzt Stadtvorsitzende Julia Burghardt. Deshalb sei der Fahrradklimatest des ADFC ein gutes Mittel, die Defizite zu verdeutlichen.

Verwandte Artikel