Christopher Street Day 2014 am 13.09. in Halle / PM: Öffentlich und gemeinsam gegen Homo- und Transphobie!

Der Christopher Street Day (CSD) in Halle wird traditionell wieder in Kooperation zwischen dem Begegnungs- und Beratungs-Zentrum „lebensart“ e.V. und der AIDS-Hilfe Halle/Sachsen-Anhalt Süd e.V. csd2014veranstaltet. Unter dem Motto „Klangvielfalt für (H)alle – Deine Stimme für gleiche Rechte“ wird es einen besonderen Christopher Street Day geben.

In der CSD-Woche finden interessante und informative Veranstaltungen statt. Der krönende Abschluß der CSD-Woche ist das Straßenfest auf dem Marktplatz. Gestartet wird dieses mit dem traditionellem Hissen der Regenbogenfahnen als Zeichen der Solidarität und als Bekenntnis zur Vielfalt in Halle.

Zum CSD-Straßenfest findet ein Band-Contest statt. Nicht nur mit ihrer Musik sondern auch mit ihrem Statement für Gleichberechtigung haben sich vier Bands für den Contest qualifiziert. Eine Jury aus prominenten Persönlichkeiten wie Musiker und Moderator Stephan Michme wird eine Siegerband küren.

Pressemitteilung vom 12. September 2014:

Öffentlich und gemeinsam gegen Homo- und Transphobie  – GRÜNE auf dem Christopher Street Day (CSD) in Halle

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale) nehmen am Samstag, wie auch in den vergangenen Jahren, am Christopher Street Day (CSD) teil. Dazu Julia Burghardt, Stadtvorsitzende: „Wir begrüßen, dass es in Halle im Gegensatz zu Magdeburg ganz selbstverständlich ist, dass der Oberbürgermeister den Christopher Street Day eröffnet. Wir freuen uns wieder auf einen Tag mit vielfältigem Programm von 11 – 19 Uhr. Es ist wichtig, dass die Stadtverbände von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD und LINKEN auf dem CSD mit Infoständen präsent sein werden und sich damit öffentlich den Forderungen des CSD stellen. Denn nur gemeinsam können wir Homo- und Transphobie in Politik und Gesellschaft erfolgreich bekämpfen.“

In der politischen Gesprächsrunde ab 14.35 Uhr wird Prof. Dr. Claudia Dalbert (Fraktionsvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Sachsen-Anhalt) die Forderungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vertreten. Dazu Prof. Dr. Claudia Dalbert: „Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle (LSBTI) sind gleichberechtigte Mitglieder unserer Gesellschaft. Eine rechtliche Gleichstellung in allen Bereichen ist längst überfällig. Um die gesellschaftliche Akzeptanz zu fördern, setzt sich die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt von Anfang an für den Aktionsplan für Akzeptanz von Lesben und Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen (LSBTI) ein. Ich fordere die Landesregierung auf, hier endlich den Worten Taten folgen zu lassen und sich nicht weiter hinter dem Streit um Zuständigkeiten zu verstecken!“

Die Europaabgeordnete Ska Keller, der Stadtvorsitzende Dr. Sebastian Kranich sowie mehrere Stadträte von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN nehmen ebenfalls am CSD teil.

Mehr Infos zum Programm unter: www.csdhalle.de

Verwandte Artikel