Grüne Aktion zum Freiwilligentag

Pflege einer Streuobstwiese 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Halle beteiligen sich in diesem Jahr mit einer eigenen Aktion im Bereich Naturschutz zum Freiwilligentag am 15. September 2012. Mit dem Umweltamt der Stadt ist vereinbart, dass wir eine Pflegemaßnahme auf einer Streuobstwiese durchführen können.

Es geht um eine Fläche am Sandberg in Nietleben (Nähe Heidebad). Dort steht eine Streuobstwiese, die zu den am stärksten gefährdeten Biotoptypen in Mitteleuropa gehört. Streuobstwiesen bieten vielfältige Lebensräume in einer artenreichen Krautschicht und in alten (Obst)Bäumen. Durch den Aufwuchs von Gehölzen kommt es zu einer Verbuschung (an dieser Stelle insbesondere durch Robinien), die diesen Lebensraum massiv beeinflusst. Aufgabe ist es daher, die vom Rand her auf dem Halbtrockenrasen aufwachsenden Robinien zu entfernen. Dieses machen wir mit Spaten, damit nicht durch Wurzelausläufer nach dem oberirdischen Abschneiden ein verstärktes Wachstum erfolgt.

Wir erhalten vor Ort eine Einweisung durch das Umweltamt, eine gewisse Anzahl an Spaten kann gestellt werden. Es wäre aber hilfreich, wenn noch Spaten und ggf. Handschuhe mitgebracht werden würden.

Wir freuen uns auf einen wichtigen Arbeitseinsatz und bitten euch um eine kurze Rückmeldung an unsere E-Mailadresse, wenn ihr an dieser Aktion teilnehmen wollt. Wir treffen uns um 10.30 Uhr auf dem Parkplatz am Heidebad in Nietleben, direkt an der Streuobstwiese.

Für alle, die wollen, findet um 9.30 Uhr auf dem Marktplatz die Eröffnungsveranstaltung statt, um 18.00 Uhr beginnt das Dankeschönfest.

 

Verwandte Artikel