Corona-Virus

Gemeinsam handeln zur Eindämmung des Corona-Virus

Das Corona-Virus breitet sich rasant aus – auch in Halle. Diese Ausbreitung einzudämmen, muss jetzt vorrangiges Anliegen sein, um all diejenigen zu schützen, bei denen das Virus erhebliche, teils lebensbedrohliche Gesundheitsprobleme auslösen kann. Die in Stadt und Land angeordneten Maßnahmen sind deshalb notwendig. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale) befürworten vorausschauendes Handeln in dieser Lage. Zwar geht damit auch einher, dass vielen Hallenser*innen in den nächsten Wochen und darüber hinaus erhebliche Entbehrungen abverlangt werden. Doch wir appellieren an den solidarischen Geist der Hallenser*innen, den Anordnungen Folge zu leisten. Wir werben dafür, sich streng an die verordneten Maßnahmen zu halten und nicht notwendige soziale Kontakte einzuschränken, um noch einschneidendere Maßnahmen wie eine Ausgangssperre möglichst zu verhindern. Eine allgemeine Ausgangssperre würde besonders Familien mit kleinen Kindern, sozial-schwache und psychisch kranke Menschen treffen.
In diesem Zusammenhang gebührt unser Dank allen Menschen, die sich der Bekämpfung des Corona-Virus verschrieben haben und die für andere da sind und helfen. Jede und jeder Hallenser*in kann durch sein Handeln dazu beitragen, die Gefahr für schwere Krankheitsverläufe zu verringern und dadurch auch die Helfer*innen in ihrer Arbeit zu entlasten.

Neuste Artikel

Bunte Politik? Zur Vielfalt in Parteien und Parlamenten – mit Filmvorführung

Politik in Zeiten von Corona(fortlaufend aktualisiert)

Ähnliche Artikel