Zwischen Billiglöhnen und Leiharbeit

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

wir laden Sie und Euch herzlich ein zur Diskussionsveranstaltung „Zwischen Billiglöhnen und Leiharbeit – Benachteiligung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt“ des Landesverbandes BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt am Freitag, 29. Oktober 2010 um 19.00 Uhr in der IHK Halle-Dessau (Franckestraße 5 in Halle (Saale).

Obwohl Frauen heute durchschnittlich höhere und bessere Bildungsabschlüsse als Männer erreichen, sind sie in zukunftsträchtigen Berufen und Entscheidungspositionen immer noch unterrepräsentiert. Frauen schneiden bereits in der Ausbildung bei Vergütung, Überstundenausgleich und Urlaubstagen schlechter ab als ihre männlichen Kollegen. Dieses Phänomen zieht sich durch das ganze Berufsleben von Frauen. Denn auch nach der Ausbildung verdienen Frauen immer noch durchschnittlich 23 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen.

Welche Rahmenbedingungen müssen Politik und Wirtschaft schaffen, damit Frauen nicht weiter auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt werden? Mindestlöhne, Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, Tariflöhne, Regulierung der Leiharbeit? Diesen Fragen wollen wir nachgehen.

Es diskutieren:

  • Sabine Lange, stellv. Landesbezirksleiterin, ver.di Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
  • Antje Bauer, Geschäftsführerin Starthilfe und Unternehmensförderung der IHK Halle
  • Beate Müller-Gemmeke MdB, Sprecherin für Arbeitnehmerrechte, Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Es moderiert:

  • Prof. Claudia Dalbert, Landesvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt

Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es bei einem kleinen Buffet die Möglichkeit, einzelne Themen weiter zu vertiefen, interessante Gespräche zu führen und neue Kontakte zu knüpfen.

Wir freuen uns auf Ihr und Eurer Kommen!


Link zum Veranstaltungsflyer: hier (pdf-Datei, 70 kb).

Verwandte Artikel