Cem Özdemir wirbt für ein NEIN beim Bürgerentscheid – Nein zur Altstadt ohne Perspektive

Der Stadtvorstand des Stadtverbandes Halle von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Cem Özdemir, grüner Bundestagsabgeordneter, sagen ganz klar „Nein!“

Am 6.6.21 wird nicht nur der Landtag neu gewählt. In Halle wird es auch einen Bürgerentscheid geben, der sich gegen das vom Stadtrat beschlossene Konzept einer weitestgehend autofreien Altstadt richtet. Hierzu sind MdB Cem Özdemir und Wolfgang Aldag, Landtagsabgeordneter und Stadtrat in Halle, am vergangenen Mittwoch (12.5.21) bei einem Spaziergang durch die Innenstadt Halles ins Gespräch gekommen. Der Austausch hat verdeutlicht, wie richtungsweisend und zukunftsträchtig das Konzept zur weitestgehend autoarmen Altstadt ist. Dazu sagt Cem Özdemir: „Ich glaube, dass man auf diese Zeit mal zurückschauen wird und sagen wird: ‚War es wirklich mal so, dass man glaubte mit dem Auto bis vor jedes Haus fahren können zu müssen?‘“

Wolfgang Aldag hat noch einmal die vielen guten Gründe für das Konzept aufgezählt. Nun gilt es dieses Konzept zu verteidigen und einen Rückschritt ohne Perspektive durch die Gegner dieses Konzepts zu verhindern. Cem Özdemir betont dabei: „Das schöne Halle lebt davon, dass die Gewerbetreibenden gute Geschäfte machen. Dafür braucht es Platz und Zeit zum Bummeln. Viele Autos und Stau helfen da bestimmt nicht. Ich kann aus Erfahrung aus vielen Städten sagen: Es tut der Stadt gut, wenn weniger Autos in die enge Innenstadt fahren. Deshalb: Stimmen Sie beim Bürgerentscheid mit ‚Nein‘. So sorgen Sie dafür, dass Halle noch lebenswerter wird.“

Den ganzen Stream vom Stadtrundgang finden Sie noch einmal auf YouTube : https://www.youtube.com/watch?v=2-fzwRTW0pA&t=75s

Hier finden Sie unsere Argumente, warum Sie beim Bürgerentscheid mit NEIN stimmen sollten/müssen: https://www.gruene-in-halle.de/allgemein/altstadt-ohne-perspektiven-nein/

Neuste Artikel

Wir bedanken uns bei allen Wähler*innen und Helfer*innen.

Sie wohnen in Halle und wollen sich über Fluglärm beschweren?

Für ein friedliches Zusammenleben in Halle

Ähnliche Artikel