Ein Foto aus dem vergangenen Wahlkampf zeigt Robert Habeck, Steffi Lemke und Melanie Ranft beim Haustürwahlkampf in Halle (Saale).

Wenn die Grünen klingeln ist Haustürwahlkampf

Wenn die Grünen einmal klingeln: Der Bundesgeschäftsführer von Bündnis 90/Die Grünen Michael Kellner eröffnet den Haustürwahlkampf in Halle. Rund um die südliche Innenstadt und besonders in der Schwetschkestraße wirbt Kellner gemeinsam mit dem Stadtratskandidaten und Stadtvorsitzenden Jan Döring am Samstag, den 4. Mai 2019 zwischen 11 und 13 Uhr im direkten Gespräch mit den Bürger*innen um Stimmen bei der Stadtrats- und Europawahl im Mai.
Unter dem Motto „Grün klingelt“ wollen die Grünen in Halle einen umfangreichen Haustürwahlkampf führen. Die Grünen-Kandidat*innen stellen bei diesen Besuchen an der Wohnungstür kurz ihre politischen Ziele vor, fragen die Bürger*innen nach ihren Anliegen und motivieren sie, zur Wahl zu gehen.
Bei vielen Bürger*innen klingelt es dann: In den vergangenen Jahren hat sich diese Form des Wahlkampfs als ausgesprochen wirkungsvoll erwiesen.

Verwandte Artikel