Für naturnahe Naherholung und Naturschutz am Hufeisensee

PRESSEMITTEILUNG: Für naturnahe Naherholung und Naturschutz am Hufi – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale) gegen eine Ausweitung der wassersportlichen Nutzung des Hufeisensees.

 

Schon 2015 hat sich BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle für den Erhalt des Hufeneisensees als Stadtrandbiotop mit großer Artenvielfalt stark gemacht und gegen eine intensive Nutzung  u.a. durch eine Wakeboardanlage gestimmt. Stellt doch der Hufeisensee eine stadtnahe Möglichkeit dar, Natur zu erleben, sich am Strand zu erholen, um so auch das Verständnis für die Natur zu verbessern.

Es gab einen Kompromiss, der die wassersportliche Nutzung auf der Ostseite und eine ruhige, an Erholungs- und Naturschutzbelangen orientierte Nutzung des Sees für die Westseite vorsieht.

Nun wird dieser Kompromiss zu Lasten des Naturschutzes in Frage gestellt. Der Vorstand des Stadtverbands BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale) ist gegen eine weitere Einschränkung des Naturschutzes und gegen eine Ausweitung der wassersportlichen und kommerzialisierten Nutzung.

 

Nachfragen gern an:

Melanie Ranft,

Stadtvorsitzende BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Halle (Saale),

Stadträtin

0163/248 80 14

Verwandte Artikel