Stellungnahme zum Ausgang der Beigeordnetenwahl

PRESSEMITTEILUNG zum Ausgang der Beigeordnetenwahl für Stadtentwicklung und Umwelt

Der Vorstand des Stadtverbands BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale) beglückwünscht Herrn Rebenstorf zu seiner Wahl als Beigeordneten für Stadtentwicklung und Umwelt in Halle (Saale). Gleichzeitig zeigt sich der Stadtverband sehr enttäuscht darüber, dass der grüne Wahlvorschlag keine Mehrheit gefunden hat.

Dazu Melanie Ranft, Stadtvorsitzende: „Mit Wolfgang Aldag hatten wir einen Top-Kandidaten im Rennen. Aldags fachliche Expertise wurde mir gegenüber von vielen Stadtratskolleg*innen aus den Fraktionen der LINKEN und der SPD bestätigt. Aktuell kann ich mir nicht erklären, woran es gelegen haben soll, dass er keine Stimmenmehrheit bekam.“

Ranft weiter: „Davon ausgehend werde ich die Frage der weiteren R2G/OB-Zusammenarbeit mit in die politischen Gremien zur Diskussion nehmen. Es kann doch nicht sein, dass ein R2G-Bündnis schon in der ersten Probephase keine Mehrheiten organisieren kann. Zusammenarbeit kann nur verlässlich gelingen.“

 

Nachfragen gern an:

Melanie Ranft, Stadtvorsitzende BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Stadtverband Halle (Saale)

Stadträtin, telefonisch unter: 0163/248 80 14

 

Verwandte Artikel