Eindrücke vom Diskussionspodium „Klima.Krise.Mensch“

Reger Andrang bei unserer Veranstaltung im Landesmuseum am 7. März 2018 zu „Die menschengemachte Klimakrise der Gegenwart und natürliche Klimaveränderungen in der Erdgeschichte – Wissenschaftliche Erkenntnisse in der politischen Diskussion.“ Mit der aktuellen Sonderausstellung zur Klimageschichte anhand archäologischer Funde aus Mitteldeutschland zeigte das Landesmuseum für Vorgeschichte wieder einmal, wie archäologisches Wissen einem breiten Publikum vermittelt werden kann. Der Titel der Ausstellung „Klimagewalten“ und das Thema erregen auch deswegen Aufmerksamkeit, weil Ursachen und Folgen der aktuellen Erderwärmung als menschengemachtes Phänomen in der politischen Diskussion immer wieder in Frage gestellt werden – nicht zuletzt unter Verweis auf natürliche Klimaveränderungen in der Erdgeschichte.

Mehr dazu im Pressebericht: https://hallespektrum.de/nachrichten/natur-und-gesundheit/klimagewalten-im-landesmuseum-wo-bleibt-der-mensch/310793/

Verwandte Artikel