Landtagswahlprogramm

Landtagswahlprogramm

Liebe Wählerinnen und Wähler,

am 13. März wählt Sachsen-Anhalt einen neuen Landtag. Wir haben viele Ideen, wie unser Land besser regiert werden kann. Aber zuerst wollen wir drei Dinge klarstellen – denn ehrlich zu Ihnen zu sein, ist uns am wichtigsten:

  • Wir haben nicht auf alles eine Antwort. Wir sind zum Beispiel überzeugt, dass unser Land davon profitieren kann, wenn Menschen aus anderen Ländern zu uns kommen. Wir würden Ihnen aber etwas vormachen, wenn wir sagen: Wir haben den perfekten Plan für die sofortige Integration jedes einzelnen in unsere Gesellschaft. Was wir aber haben: Viele Ideen und Erfahrungen, die Bereitschaft zuzuhören und den Willen, Einwanderung gemeinsam mit Ihnen zu gestalten. Und wir kämpfen seit Jahren für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung, gegen Waffenexporte und für Klimaschutz, damit weniger Menschen zur Flucht gezwungen sind.
  • Veränderungen brauchen Zeit und einen langen Atem. Wir Grüne kämpfen seit 25 Jahren für die Erneuerbaren Energien. Mit Heidrun Heidecke, der ersten grünen Umweltministerin, haben wir die ersten Windparks in Sachsen-Anhalt errichtet. Damals wurden wir belächelt und bekämpft. Heute gibt es Tage, an denen unsere Stromversorgung komplett aus Erneuerbaren Energien gedeckt wird, die zudem vielen Menschen in der Region eine Arbeit geben. Wir sind deshalb überzeugt, dass Sachsen-Anhalt in den nächsten 20 Jahren aus der Braunkohle aussteigen kann – und davon ökologisch und wirtschaftlich profitiert.
  • Wir werden nicht alle Forderungen umsetzen können, wenn wir regieren. Aber mit uns wird mehr Fantasie in die Landespolitik einziehen. Denn mit dem Denken der letzten 20 Jahre werden die großen Probleme – Raubbau an der Natur, Aushöhlung unseres Bildungssystems, Abwanderung und Überalterung, Rechtsextremismus – nicht gelöst. Wir versprechen: Wir finden uns nicht damit ab, dass unser Land weiter unter seinen Möglichkeiten bleibt.

Die Straße der Romanik, die Elbauen, das Saaletal, der Harz, die guten Böden der Börde, das Bauhaus, Lutherland: Unser Sachsen-Anhalt ist reich an Natur- und Kulturschätzen. Wir sind Vorreiter bei den Erneuerbaren Energien. Die exzellenten Hochschulen stehen im globalen Vergleich gut da. Die Mieten sind vielerorts günstig, es ist Platz für alle. Warum verlassen trotzdem so viele Menschen unser Land?

Weil die schwarz-rote Koalition unser Land nur verwaltet, nicht gestaltet. Sie verbaut die Zukunft, kürzt an Hochschulen, Wissenschaft und Kultur und schließt Schulen im ländlichen Raum. Es fehlt eine gemeinsame Vorstellung von der Zukunft.

Für uns zentral: Umweltschutz, Bildung, Weltoffenheit

Wir GRÜNE wollen, dass Sachsen-Anhalt mit Weitblick regiert wird: Seit Jahrzehnten kämpfen wir für eine Politik, die unsere Lebensgrundlage – unsere Erde – nicht zerstört. Gemeinsam haben wir schrittweise Verbesserungen erkämpft: saubere Luft, intakte Natur, Erneuerbare Energien, Grüne Wirtschaft. Daraus schöpfen wir Kraft und Mut für die großen Aufgaben der Zukunft, bei denen uns drei Ziele zentral sind:

  • Umweltschutz und Lebensqualität: Erneuerbare Energien statt schmutziger Braunkohle. Umweltschonende, artgerechte Landwirtschaft statt quälerischer Massenställe. Natur und Landschaften erhalten. So wird Sachsen-Anhalt attraktiver, und wir tragen zum Klimaschutz bei.
  • Vorfahrt für Bildung, Kultur und Wissenschaft. Unsere Kinder brauchen gute Schulen statt langer Schulwege – für einen gelungenen Start ins Leben und bessere Berufs- und Ausbildungschancen. Hochschulen sind heute ausschlaggebende Wirtschaftsfaktoren.
  • Weltoffenheit und Toleranz: Abwanderung, Überalterung und schrumpfende Gemeinden führen in einen Teufelskreis, der sich durch Kleingeisterei, Rechtsextremismus und ein provinzielles Image verschärft. Wir wollen der Welt ein freundliches Gesicht zeigen und denen, die aus großer Not, aus Krieg und Verfolgung zu uns flüchten, die Hand reichen. Das ist ein Gebot der Mitmenschlichkeit – und eine Chance für unser Land.

Wir wollen Bewegung in die Landesregierung bringen! Auf unser Engagement, auf frische Ideen und auf generationengerechte Politik können Sie zählen. Unterstützen Sie uns dabei: Wählen Sie mit Ihrer Zweitstimme GRÜN!

Verwandte Artikel