PM: Rassismus entgegentreten – Solidariät mit rumänischen Familien in der Silberhöhe zeigen

2014_Sebastian-Kranich Im Sommer tauchten antiziganistische und nationalsozialistische Sprüche und Symbole in der Silberhöhe auf. Seitdem wird in sozialen Netzwerken gegen Roma und AusländerInnen allgemein gehetzt. Traurige Folge dieser Stimmungsmache waren einzelne ausländerfeindliche Gewalttaten. Nach einer rassistischen Demonstration im August mit 100 Teilnehmern war für Freitag eine ausländerfeindliche Großdemonstration angemeldet. Dazu der Stadtvorsitzende Dr. Sebastian Kranich: „Der großspurigen Ankündigung folgte rasch die Absage. Die vom Bündnis gegen Rechts geplanten Gegendemonstration ist dennoch wichtig. Wir zeigen damit, dass die Hetzer in der Minderheit sind – in Halle und in der Silberhöhe.“

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Halle (Saale) rufen deshalb zur Teilnahme an der Demonstration am Freitag in der Silberhöhe auf. Unter dem Motto „Rassismus entgegentreten – Everybody’s welcome!“ beginnt diese mit einer Kundgebung um 16 Uhr vor dem Gesundheitszentrum Silberhöhe (Wilhelm-von-Klewitz-Str.).

striegelHochAuf der Kundgebung wird auch Sebastian Striegel (Innenpolitischer Sprecher und Parlamentarische Geschaftsführer der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt) sprechen. Striegel dazu: „Halle kann und muss ein deutliches Zeichen gegen Rassismus, Antiziganismus und Nazi-Hetze setzen. Wir wollen ein gesellschaftliches Klima, das Gewalt und Hass gegen alle die als fremd wahrgenommen werden, seien es Arbeitsmigranten, Flüchtlinge oder Muslime, nicht hinnehmen. Gemeinsam gilt es deshalb ein Zeichen für ein friedliches Zusammenleben in der Silberhöhe und darüber hinaus zu setzen. Wo „Besorgte Bürger“ und Nazis Hass säen, werden wir nicht schweigen.“

Verwandte Artikel