Aufruf zur Anti-Kohle-Kette

Aus Halle mit dem Bus zur Anti-Kohle-Kette am 23.08.

In der Lausitz wird antikohleketteentgegen energiepolitischer Notwendigkeit, trotz massiver umweltpolitischer Bedenken und ungeachtet des Bürgerwillens die Erschließung neuer Braunkohletagebaue geplant. Diese Pläne widerstandslos hinzunehmen wäre eine unerhörte Ungerechtigkeit gegenüber den Bürgern der Lausitz sowie künftigen Generationen, die unter den Folgen unseres Energiehungers und dem damit einhergehenden Klimawandel leiden werden. Gemeinsam mit Tausenden Menschen aus ganz Europa wollen wir ein Zeichen gegen neue Tagebaue und für eine echte Energiewende setzen. Hand in Hand wollen wir uns solidarisch zeigen mit den vom Braunkohletagebau bedrohten Menschen und zur Anti-Kohle-Kette am Samstag, 23.08. in das deutsch-polnische Grenzgebiet fahren.

Für die Anreise aus Halle hat das Koordinationsbüro Anti-Kohle-Kette einen Bus gebucht, für den ihr euch jetzt Plätze sichern könnt. Seid dabei am 23.08..  Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte unter folgender Mailadresse an: antikohlekette-halle@posteo.de

  • Abfahrt: 8:30 Uhr,  Zentraler Omnibusbahnhof Halle
  • Unkostenbeitrag: Sozialpreis 10€, Normalpreis 15€, Solipreis 20€
  • Ankunft zurück in Halle ca. 22 Uhr

Meldet euch schnell an und verbreitet die Info in euren Kreisen und über eure Verteiler, damit wir gemeinsam viele, viele Menschen für dieses wichtige Ereignis mobilisieren. (> Facebook) Wenn ihr noch mehr erfahren möchtet: am 04.08. findet im LaBim eine Infoveranstaltung von Greenpeace Halle mit Filmvorführung statt zu der ihr herzlich eingeladen seid und die ihr gerne verbreiten dürft:

–          Montag, 04.08., 20:00 Uhr, LaBim: Filmvorfühung „Heimat auf Zeit“
–          im Anschluss: Filmgespräch, Zeit für Austausch und Infos zur Menschenkette
–          Außerdem: Fotoausstellung „Bilder aus der Lausitz“ von Ivonne Most
–          Eintritt frei! Vegane Snacks inklusive

Verwandte Artikel